Giesecke & Devrient Stiftung

Dr. jur. Dietrich H. Hoppenstedt

Dr. jur. Dietrich H. Hoppenstedt, geboren 1940 in Osnabrück, war bis 2006 Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands. Nach Wehrdienst, Studium in Hamburg und Göttingen, Referendariat und Promotion wurde er 1971 Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Landesverbandes Niedersachsen der Wasser- und Bodenverbände.

Von 1977 bis 1979 war Hoppenstedt Oberkreisdirektor des Landkreises Uelzen, danach Staatssekretär beim Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 1983 begann seine Tätigkeit für die Sparkassen-
finanzgruppe. Zunächst Präsident des Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverbandes, wurde er 1998 zum Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes in Bonn und später Berlin gewählt.

Hoppenstedt ist seit Jahrzehnten in der Stiftungsarbeit engagiert. So gründete er 1985 die Niedersächsische Sparkassenstiftung, deren Präsident er bis 1998 war. Als Mitglied des Kuratoriums der Kulturstiftung der Länder, Berlin (bis 2006), ist er seit Gründung im Jahre 1999 Vorstandsvorsitzender deren Freundeskreises. Darüber hinaus ist Hoppenstedt Präsident der Stiftung Niedersachsen und Vorsitzender der Stiftung für Fotografie und Medienkunst. Er ist Mitglied des Aufsichtsrates der Niedersächsischen Staatstheater Hannover GmbH und des Verwaltungsrates der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – Eigenbetrieb des Freistaates Sachsen.