Giesecke & Devrient Stiftung

Archiv

Nachwuchsförderprogramm Sommer 2016

Auch im Sommer 2016 waren 21 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren aus Afrika (Südafrika, Tansania, Kenia und Uganda) im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms der Stiftung mit dem Goethe-Institut, für einen 3-wöchigen Aufenthalt in München.
Neben dem Deutschunterricht im Goethe-Institut gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einer Reise nach Berlin und einem Abstecher nach Leipzig, wo das Druckkunstmuseum besucht wurde.
Das traditionelle Gastwochenende bei Familien von G&D Mitarbeitern wurde mit einem Bayerischen Abend in Tutzing eingeläutet. Auch der Besuch bei der Giesecke & Devrient GmbH stieß bei den Jugendlichen auf großes Interesse.
Der Abschied fiel den Jugendlichen nicht leicht. Neue Freundschaften wurden geschlossen und es blieben Erinnerungen an tolle Erlebnisse und Eindrücke.

DSC_0423


Lernwerkstatt Halle 36

Auf Initiative von Handwerksfirmen entstand 2015 auf dem Gelände der Bayernkaserne eine Lernwerkstatt für junge Flüchtlinge. Hier können sie ihre Wartezeit sinnvoll nutzen, ihre Potentiale erschließen und verschiedene Handwerksberufe im Rahmen eines mehrwöchigen Praktikums praxisnah kennenlernen. (www.lernwerkstatt-halle36.de)

Die Mitarbeiter von G+D haben diese Projekte durch persönliche Spenden unterstützt; die Summe wurde vom Unternehmen verdoppelt.


Nachwuchsförderprogramm Sommer 2015

Im Sommer 2015 hat die Stiftung, zusammen mit dem Goethe-Institut, 20 Jugendliche aus afrikanischen Ländern (Südafrika, Tansania, Uganda und Madagaskar) eingeladen. Familien von G&D Mitarbeitern, Mitglieder des Stiftungsrats und Vorstands waren wie in den Vorjahren, an dem Programm aktiv beteiligt. Das Zusammensein mit den Kindern aus den afrikanischen Ländern war für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis und eine Bereicherung.

Berlin bearb


Zukunftsinitiative d.eu.tsch

Die G&D Stiftung unterstützte 2014 und 2015 ein von der Metzler Stiftung initiiertes Programm für junge Europäer z.B. aus Griechenland. Die Jugendlichen sollten bereits gut ausgebildet und motiviert sein. Sie haben  aber in ihren Heimatländern keine Aussicht auf einen Arbeitsplatz. Ihnen vermittelt das Programm das sprachliche und kulturelle Vermögen, um in Deutschland beruflich und persönlich Fuß  fassen zu können. (www.metzler-stiftung.de)


Caritas Sozialdienste für Flüchtlinge, Alveni

Alveni kümmert sich in Münchner Gemeinschaftsunterkünften und Jugendhilfeeinrichtungen um die Betreuung von Kindern. Das Projekt wurde in den Jahren 2014 und 2015 gefördert.
(www.caritas-nah-am-naechsten.de)


Nachwuchsförderprogramm Januar 2014

Im Januar 2014 kamen 20 Jugendliche, aus Brasilien und Kanada, nach München. Die Brasilianer freuten sich ihren ersten Winter in Europa zu erleben. Trotz anfänglicher sprachlicher Probleme haben sich die Jugendlichen aus Kanada und Brasilien blendend verstanden und sind als Freunde, mit gemeinsamen Erinnerungen an Deutschland, in ihre Heimat zurückgekehrt.

Brasilien+Kanada 2014-2 bearb


Nachwuchsförderprogramm Januar 2013

Das Nachwuchsförderprogramm der G&D Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut ging Anfang Januar in die nächste Runde: Diesmal begrüßte die Stiftung 20 Jugendliche aus Mexiko und Brasilien, die hier einen Sprach- und Kulturaufenthalt verbracht haben.

Für die Jugendlichen war es der erste Winter, den sie erlebt haben. Neben dem täglichen Deutschunterricht gab es auch wieder ein attraktives und vielfältiges Rahmenprogramm in München und Berlin. So wurde z.B. Schloss Neuschwanstein besucht – ein Besuch dort stand bei den Jugendlichen schon lange auf dem Wunschzettel.

Diesen und viele andere Eindrücke haben sie nun wieder mit in ihre Heimat genommen.
(Foto: © Goethe-Institut )

137


Nachwuchsförderprogramme 2011 und 2012

20 Jugendliche aus Indien verbrachten 2011 und 2012 einen Sprach- und Kulturaufenthalt in München. Neben der Intensivierung ihrer Deutschkenntnisse wurde den Jugendlichen vor allem auch Einblick in die deutsche Kultur ermöglicht. Das Programm wird im Jahr 2013 erstmalig mit Jugendlichen aus Brasilien und Mexiko durchgeführt.

2011-2012 P1020440 bearb